2. Platz BMCA 2016: SOULFOOD

2. Platz BMCA 2016: SOULFOOD



Die Würfel sind gefallen. Nach einem spannenden Wettbewerb, unzähligen Votes und verdammt leckeren Rezepten, haben wir die beliebtesten Kreationen küren dürfen. Den zweiten Platz belegt Lisa von SOULFOOD mit ihren Cheesecake-Brownies und Zwetschkenswirl! 

bake my cake award 2016

Bis zum 6. September konnten sich backbegeisterte Blogger für den Bake my Cake Award 2016 bewerben. Die 50 besten wurden mit einem kostenlosen Backset von UNIMARKT Onlineshop ausgestattet und durften loslegen. Natürlich ging es nicht nur um Ehre und Ruhm: Neben einem Platz im Mundart Magazin für die drei besten Blogger, wartete für den Sieger eine Reise nach London mit TravelBird und ein Besuch in Jamie’s Italian.

Nach der heißen Votingphase unserer Community standen die Top10 fest und es wurde eine dreiköpfige Jury hinzugezogen. Anhand unterschiedlicher Kriterien wurden die drei Finalisten festgelegt und die Sieger gekürt. Jetzt können wir dir endlich die besten der Besten präsentieren und ihnen selbstverständlich auch einen Artikel in unserem Magazin widmen! Hier geht es zu denen Rezepten von Platz 1 und Platz 3!

 

2. Platz: SOULFOOD & Cheesecake-Brownies mit Zwetschkenswirl

SOULFOOD

“Wenn ich mich entscheiden müsste, zwischen saftig-schokoladigem Brownie und leckerem Cheesecake, wäre meine Antwort eindeutig – unbedingt beides und das am besten gleichzeitig. Deswegen habe ich speziell für den „Bake my Cake“-Award ein sündiges Rezept mit Brownieboden und Cheesecaketopping für euch kreiert. Auch die fruchtige Komponente kommt dabei in Form von Zwetschken-Swirls nicht zu kurz.”

 

Zutaten für eine 20×30 cm Form

SOULFOOD

Brownie-Boden:
3 Eier
80g Puderzucker
60g Mehl
250g Kochschokolade
150g Butter
125g Mandelsplitter

 

Cheesecake-Topping:
250g Topfen
200g Frischkäse (Doppelrahmstufe)
3 EL Puderzucker
1 Pkg Vanillezucker
1 TL geriebene Zitronenschale
2 Eier

 

Zwetschkenswirl:
10 Zwetschken
4 EL Kristallzucker
½ TL Zimt
1 Prise gemahlene Nelken
½ Ampulle Rum-Aroma

SOULFOOD

Für den Brownieboden zuerst die Eier und den Puderzucker gut mit einem Schneebesen verquirlen. Dann nach und nach das Mehl hinein sieben und weiter quirlen. Ist das vollbracht, wird die Kochschokolade und die Butter in einem Wasserbad zum Schmelzen gebracht und unter die Masse gehoben. Im Anschluss werden die Mandelsplitter mit einem Messer in grobe Stücke zerhackt und auch in den Teig eingerührt.

Jetzt wird das Cheesecake-Topping vorbereitet. Dazu einfach alle oben genannten Zutaten mit einem Schneebesen gut miteinander vermischen, sodass eine cremige, homogene Masse entsteht.

Zu guter Letzt und bevor der Cheesecake-Brownie Schicht für Schicht zusammen gesetzt wird, muss noch die Zwetschkensauce zubereitet werden. Zuerst lasst dafür bitte den Kristallzucker in einem kleinen Topf karamellisieren. Wichtig dabei ist, dass der Zucker nicht höher als 1mm in den Topf eingefüllt wird. Bei mittlerer Hitze den Zucker schmelzen lassen, bis er leicht zu rauchen anfängt und golden wird. Zu diesem Zeitpunkt die Zwetschken in den Topf geben und schnell umrühren. Der Zucker wird dann klumpen, sich aber später wieder auflösen. Die Gewürze laut Zutatenliste einrühren und alles ca. 8 Minuten kochen lassen. Dann kurz überkühlen lassen, in ein hohes Gefäß füllen und mit einem Stabmixer pürieren.

SOULFOOD

Nun die vorher ausgefettete und bemehlte Form zuerst mit der Browniemasse und dann mit der Cheesecake-Masse füllen und beides jeweils glatt streichen. Das Zwetschkenmus in größeren Tropen auf dem Kuchen verteilen und dann mit einer Gabel behutsam Linien ziehen. So entsteht ein schönes Muster.

Bevor die süße Versuchung nun endlich den Weg auf eure Teller findet, müsst ihr sie noch im vorgeheizten Backofen bei 200 Grad Ober-Unterhitze ca. 45 Minuten backen.

 

Über Lisa und SOULFOOD

Für Lisa ist Kochen und gutes Essen der Schlüssel zu einem glücklichen Leben. Auf ihrem Blog SOULFOOD präsentiert sie ihre liebevoll kreierten Glücksrezepte und versorgt ihr Publikum regelmäßig mit neuen Schmankerln. Ob vegetarisch, süß, pikant oder herzhaft – bei Lisa werden dem Genuss keine Grenzen gesetzt. Wir gratulieren dir zu dem zweiten Platz, liebe Lisa!