Gesund naschen: Vorbeugen gegen den Winterspeck

Gesund naschen: Vorbeugen gegen den Winterspeck



Die Zeit der Kekse, des süßen Punsches und der zahlreichen Familienfeiern ist gekommen. Die Weihnachtslieder laufen in Dauerschleife und die heimischen Backstuben auf Hochtouren. Wir zeigen dir, wie du dem Weihnachtsbäuchlein vorbeugen kannst und trotzdem nicht auf das Naschen verzichten musst. 

Naschkatzen haben es nicht leicht, wenn sie auf ihre Figur achten, ihren Gelüsten aber auch mal nachgeben möchten. Gerade die Weihnachtszeit stellt exzessive Schleckermäuler vor eine große süße Herausforderung. Naschen und gleichzeitig keine Angst vor dem nächsten Gang zur Waage zu haben – wenn das doch nur so einfach wäre. Tja, das ist es auch. Gesund naschen ist nämlich keine Herausforderung. Bevor wir uns in die Thematik der süßen Sünden stürzen, haben wir noch einen Artikel über gesunde Burger für figurbewusste Schlemmer parat.

 

Im Kampf gegen den inneren Schweinehund

gesund naschen

Warum ziehen uns die vielen verlockenden Kalorienbomben in den Supermarktregalen eigentlich an, wie die Motten das Licht? Es handelt sich dabei weder um eine übernatürliche Kraft, noch um ein kompliziertes Mysterium. Süßigkeiten lösen bei uns Wohlbefinden aus, aktivieren das Belohnungssystem und erinnern viele an ihre Kindheit. Gerade dunkle Wintertage können wahre Nasch-Eskapaden auslösen – der Grund dafür ist das fehlende Licht.

Das Problem: Herkömmliche Süßigkeiten weisen einen hohen Gehalt an Einfachzucker, Fetten und einfachen Kohlehydraten auf. Das sorgt zwar für einen schnellen Anstieg des Blutzuckerspiegels, aber auch für einen genauso rasanten Abstieg. Auf gut Deutsch: Eine kurze Hochphase, gefolgt von einem Energietief. Zusätzlich schleicht sich nach dem Ausbruch des inneren Schweinehunds außerdem das schlechte Gewissen ein. Dich zu kasteien und völlig auf das Naschen zu verzichten, ist allerdings auch keine Lösung. Das strikte Verbieten provoziert bloß einen noch ausgiebigeren Heißhunger. Willkommen in der Jo-Jo-Falle. Die Lösung: Naschen ja! Aber richtig.

 

Schokolade als gesunder Leckerbissen

gesund naschen

Auch wenn es keine brandheißen Neuigkeiten sind: Zu Schokolade darfst du unter gewissen Bedingungen gerne greifen. Ein hoher Kakaoanteil (am besten mind. 60%) ist die wichtigste Voraussetzung. Dann beschert dir die Schokolade nicht nur ein verbessertes Hautbild, sondern wirkt auch sättigend und stärkt das Herz. Schokolade kann außerdem das Risiko für Schlaganfälle senken und enthält viel Eisen. Abgesehen davon, erzeugt der Verzehr von Schokolade Serotonin und dieser Nährstoff trägt wiederum zu einer guten Laune bei. Tipp: Auch wenn sie gesund ist, nicht gleich die ganze Tafel verputzen. Leg dir lieber ein Stück auf die Zunge und lass es langsam zergehen.

 

Trockenfrüchte für die Vitaminzufuhr im Winter

gesund naschen

Viele Früchte in der Obstabteilung stammen im Winter aus fernen Ländern und sind daher ein absolutes No-Go für umweltbewusste Naschkatzen. Du brauchst aber trotzdem nicht auf den fruchtigen Snack zu verzichten. Trockenfrüchte liefern Vitamine, Mineralstoffe und sorgen für ein kraftvolles Leistungshoch. Außerdem sind sie die ideale Alternative zu künstlich gesüßten Fruchtgummis.

 

Die Ernährung spielt unumstritten die größte Rolle auf dem Weg zum Wunschgewicht. Unser Gutschein von nu3 offenbart dir Alternativen zu Süßigkeiten, Pasta & Co.!

 

Volle Nuss-Power

gesund naschen

Unser nächster Leckerbissen findet sich glücklicherweise in fast jedem Nikolo-Sackerl. Nüsse enthalten zwar Fett, jedoch handelt es sich dabei um ungesättigte Fettsäuren und somit um “die Guten”. Die Hülsenfrüchte sind echte Allrounder, helfen bei Konzentrationsschwäche und liefern deinem Körper Protein, Kalium und Magnesium.

 

Popcorn als Geheimtipp

gesund naschen

Popcorn als Nascherei? Ja, ja und nochmal ja! Ohne das oft zugesetzte Fett, den Zucker oder Unmengen an Salz ist Popcorn nämlich der ideale Snack für alle, die ihre Finger nur schwer von Chips & Co. lassen können. Es ist reich an Antioxidantien & Ballaststoffen und eine Portion deckt zwei Drittel deines Tagesbedarfs an Vollkorn.

 

Reiswaffeln für den kalorienarmen Genuss

gesund naschen

Gepuffter Reis, mit einer dünnen Schicht dunkler Schokolade oder “nackig” ist vielen figurbewussten Naschkatzen bekannt. Zwar sind die Nährstoffwerte von Reiswaffeln nicht unbedingt berauschend, sie machen allerdings satt und belasten weder dein Fett- noch Kalorienkonto.

 

Summa summarum können wir also sagen: Süß muss nicht immer gleich Sünde sein. Wir wünschen dir viel Spaß mit unseren Tipps und sei nicht zu streng mit dir. Ein bisschen ist Weihnachten ja auch dazu da, mal loszulassen und zu tun, worauf du Lust hast.