Reisen: Upgraden leicht gemacht

Reisen: Upgraden leicht gemacht


02.08.2016 · Reisen & Kultur · von Jana

Du hast es immer wieder in Filmen gesehen oder von Freunden gehört: Kostenlose, spontane Upgrades im Hotel oder Flugzeug. Aber wie geht das? Wir haben uns für dich nach den besten Tipps & Tricks umgesehen. 

Viele von uns nehmen es so wie es kommt und denken gar nicht daran, nach einem Upgrade zu fragen. Dabei musst du gar kein waschechtes Glückskind sein, um in den Genuss eines besseren Sitzplatzes oder größeren Hotelzimmers zu kommen. Bist du in deinem Urlaubsland angekommen, helfen wir dir mit nützlichen Tipps für deine Urlaubsfotos und zeigen dir, wie du deinen Sonnenbrand natürlich lindern kannst.

 

Upgraden im Flugzeug

Upgrade

Nur wenige der Normalsterblichen haben bis jetzt einen Flug in der 1. Klasse genossen. Wir reisen in der guten, alten Holzklasse. Dabei gibt es einige Möglichkeiten, ein Schnäppchen zu schlagen oder sogar gratis in eine höhere Sitzklasse aufgestuft zu werden.

  • Treue: In guten wie in schlechten Zeiten solltest du einer Airline die Treue halten. Wenn es freie Plätze in der 1. Klasse zu vergeben gibt, achtet das Personal auf langjährige Kunden und bevorzugt sie bei den heißbegehrten Upgrades.
  • Störfaktoren: Dieser Punkt klingt etwas pingeliger, als er gemeint ist. Ist der Sitz, der Gurt oder Ähnliches leicht beschädigt, kann dieses Argument oft schon für eine Aufstufung reichen. Dasselbe gilt für schreiende kleine Kinder. Allerdings besteht das Risiko, nicht in die 1. Klasse, sondern auf einen nicht viel besseren Platz gesetzt zu werden. Dieser Tipp eignet sich also nur, wenn der Economy-Bereich offensichtlich ausgebucht ist.

 

Du hast im Urlaub vor lauter Entspannung ein paar deiner Sachen vergessen? Kein Problem, mit unserem Gutschein von BringMeBack kommen sie sicher zu dir zurück!

 

  • Überpünktlichkeit vs. Verspätung: Kommst du viel zu früh oder zu spät zum Check-In, stehen deine Chancen auf ein Upgrade besonders gut. Hier spielt natürlich etwas Glück mit.
  • Meilen: Vielflieger kommen nicht selten in den Genuss eines Upgrades. Sie wissen, wie man die gesammelten Flugmeilen einlösen kann. Hier handelt es sich einfach um etwas Taktik und darum, gut informiert zu sein.
  • Fragen: Ja, das klingt simpel und ist es auch. Aber ein Lächeln und eine höfliche Frage haben noch niemandem geschadet und werden in der heutigen Zeit immer seltener. Viele Passagiere buchen ihren Flug mittlerweile online, daher hast du ideale Chancen, wenn du persönlich beim Check-In erscheinst.

 

Upgraden im Hotel

Upgrade

Es gibt sie wirklich, die leerstehenden Suites und die Glückspilze, welche gegen einen geringen Aufpreis darin wohnen dürfen. Mit etwas Fingerspitzengefühl wirst du die Nächste sein.

  • Bonuspunkte: Auch Hotelketten bieten, ähnlich wie Fluglinien, Punkte für treue Kunden an. Hast du genug gesammelt, darfst du dich über ein gratis Upgrade oder eine zusätzliche kostenlose Übernachtung freuen.
  • Timing: Unter der Woche oder in der Nebensaison stehen viele Zimmer leer und das Personal ist entspannter. Auch im Hotel kannst du einfach höflich nach einem größeren Zimmer fragen und dich vielleicht kurz darauf in einem King-Size-Bed ausbreiten.
  • Kontakte: Wer es sich gut stellt mit dem Personal, etwas Smalltalk betreibt und freundlich ist, kann schon nach kurzer Zeit einen Vorteil daraus ziehen. Einfach mal beiläufig nach einem Upgrade fragen und schauen, was passiert.

 

Für deinen perfekten Urlaub fehlt dir nur noch dein persönlicher Sommerduft? Mit unserem Gutschein von Douglas bekommst du 15% Rabatt auf Düfte und Pflegeprodukte!

 

  • Die goldene Mitte: Solltest du die Hoffnung hegen, bei deinem nächsten Aufenthalt ein Upgrade zu erlangen, raten wir davon ab, im Vorhinein bloß das billigste Zimmer zu buchen. Erstens weißt du ja nicht, ob du deinen Urlaub doch darin verbringen wirst und zweitens werden die Upgrades lieber vergeben, wenn du den halben Weg gegangen bist und dir das Hotel nicht zu weit entgegen kommen muss.
  • Störfaktoren: Ja, auch im Hotel gilt dieser Rat. Bitte verzichte auf kleinliche Beschwerden, denn das könnte deine Beziehung zum Personal verschlechtern. Aber sollte es ernstzunehmende Störfaktoren in deinem Zimmer (ein Nachtclub gegenüber deines Balkons, eine kaputte Lüftung etc.) geben, hast du natürlich das Recht, deine Kritik zu äußern und auf ein kostenloses Upgrade zu hoffen.

 

Alles in allem könnten wir also sagen: Ergreif die Chance, wenn du eine siehst und manchmal reicht es schon, freundlich nachzufragen. Wir wünschen dir viel Spaß und Erholung in deinem nächsten (hoffentlich upgegradeten Urlaub)!