Nougat-Latte-Torte
Profilfoto
Conny | Conny's Küchlein

Nougat-Latte-Torte

Zutaten:

Für den Teig:

  • 4 Eier
  • 220 g Zucker
  • Etwas Vanillepaste
  • 220 ml Öl
  • 250 ml Milch
  • 2 Pkg. Paradiescreme Vanille
  • 250 g Mehl
  • 1 Pkg. Backpulver
  • 1 EL gemahlener Kaffee | entspricht ca. 20 Kaffeebohnen (optional)

Für die Creme:

  • 1 l Schlagobers
  • 40 g Kaffeebohnen
  • 3 Pkg. Vanillezucker
  • 200 g Nussnougat
  • 6 Blätter Gelatine
  • 1 Schuss Wasser, Kaffeelikör oder Baileys

Für die Zwischenschicht:

  • 1/2 Glas Brombeermarmelade

Für die Deko (optional):

  • 10 Stk. Kaffeebohnen
  • 100 g Zucker
  • Schokochunks
  • Schokostreusel
Vollständige Zutatenliste anzeigenVollständige Zutatenliste verbergen

Zubereitung:

  • Vorbereitung für die Nougatcreme: 750 ml Schlagobers mit Kaffeebohnen einmal aufkochen und mit den Bohnen auskühlen lassen. Der Obers sollte später beim Aufschlagen Kühlschranktemperatur haben.
  • Backrohr auf 175°C Heißluft vorheizen.
  • Eier und Zucker schaumig schlagen.
  • Öl, Milch, Vanillepaste und Paradiescreme-Pulver beimengen und im letzten Schritt Mehl und Backpulver unterheben. Kleiner Tipp: Kaffee-Junkies können bereits hier gemahlenen Kaffee unter den Teig rühren!
  • Springform (Ø 24 cm) mit Backspray besprühen, Teig einfüllen und den Kuchen für insgesamt 55 Minuten backen. Nach ca. 30 Minuten wird eine Alufolie über die Form gestülpt, damit der Kuchen seine schöne Farbe behält.
  • Bevor die Torte gefüllt werden kann, muss sie auskühlen. In dieser Zeit wird die Nougat-Latte-Creme zubereitet.
  • Für die weiße obere Tortenschicht werden 250 ml Schlagobers mit 1 Pkg. Vanillezucker steif geschlagen und in einen Spritzsack gefüllt.
  • Für die beiden anderen Schichten wird der vorbereitete Kaffeeobers (ohne den Bohnen) steif geschlagen und mit 2 Pkg. Vanillezucker verfeinert. Die Creme muss nun in zwei Teile geteilt werden, wobei 3/4 der Creme für die Fülle innen und den dunklen Rand außen verwendet wird und 1/4 nur für die helle Creme außen.
  • Nougat über Wasserdampf schmelzen.
  • Aufgeweichte Gelatine mit einem Schuss Wasser, Kaffeelikör oder Baileys in einem Topf erwärmen. Ein kleiner Teil der Gelatine und des Nougats wird mit dem kleinen Teil des Obers vermengt. Der Rest der Gelatine und des Nougats wird mit dem großen Teil des Obers vermengt. Der größere Teil sollte deutlich dunkler sein. Beide Cremen kommen separat in einen Spritzbeutel.
  • Nachdem der Kuchen ausgekühlt ist, wird er zweimal mit jeweils einer Schicht Marmelade und einer Schicht dunkler Nougatcreme gefüllt.
  • Außen wird auf die Torte von unten beginnend (dunkel nach hell) die Creme mit dem Spritzbeutel aufgetragen und mit einer Teigkarte zuerst oben und dann seitlich glattgestrichen. Der sogenannte Ombré-Look sollte nun deutlich erkennbar sein.
  • Wenn dann noch etwas Creme übrig bleibt, kann diese als Deko mit einer hübschen Tülle auf die Torte gespritzt und mit Schokochunks und Streusel dekoriert werden. Ein besonderer Eyecatcher sind auch karamellisierte Kaffeebohnen. Dazu wird Zucker in einem Topf solange erhitzt bis er schmilzt und braun wird. Dann beginnt er sich zu ziehen und die Kaffeebohnen können mit einem Zahnstocher aufgespießt und durch den Zucker gezogen werden. Kopf über aufhängen (zB in einen Karton oder Styropor stecken), abkühlen lassen und auf die Torte setzen.

 

Gutes Gelingen ♥

Diese Einreichung ist Teil des Wettbewerbes:

#BMCA17 - Cakes & Sweets

#BMCA17 - Cakes & Sweets

Wettbewerb beendet

iamfemme.at, mömax und Dr. Oetker suchen wieder die originellsten und schmackhaftesten Backkreationen aus ganz Österreich! Sieh dir hier alle Einreichungen in der Kategorie Cakes & Sweets.