Blumen-Kisterl-Kuchen
Profilfoto
Daniela | linzersmileys

Blumen-Kisterl-Kuchen

Zutaten:

Zutaten für die Kekse:
280 g helles Dinkelmehl
130 g Butter (kalt), in Stücke geschnitten
70 g Staubzucker
1 P. Vanillezucker
1 Prise Salz
geriebene Zitronenschale
1 Ei

1 Tulpen-Ausstecher*, ca. 7 Zahnstocher

*für den Kuchen werden nur ca. 7 Kekse benötigt - aus dem restlichen Teig kann man nach Belieben auch Kekse in anderen Formen ausstechen!

zum Verzieren:
Rollfondant in den Farben GRÜN, ROT & GELB
etwas passierte Marillenmarmelade als „Kleber“

Zutaten für den Kuchen:
120 g Butter, weich
120 g Feinkristallzucker
1 P. Vanillezucker
geriebene Zitronenschale
3 Eier
100 g helles Dinkelmehl
2 TL Backpulver
1 P. Vanille-Puddingpulver
50 g Schoko-Chunks „weiß“
25 g Pistazien, gehackt
3 EL Milch

1 Kastenform (mit Backspray ausgesprüht) oder eine Backform aus Papier – sehr praktisch, wenn man den Kuchen verschenken möchte ;-)

zum Verzieren:
1 B. Glasur „Vollmilchgeschmack“ (falls man eine Papierbackform verwendet, dann genügt ein halber Becher)
3-4 EL Schokostreusel

Vollständige Zutatenliste anzeigenVollständige Zutatenliste verbergen

Zubereitung:

Zuerst werden die Kekse zubereitet. Hierfür auf einer Arbeitsfläche Mehl und Butterstücke mit den Fingern verreiben („abbröseln“), dann (Vanille-)Zucker, Salz, Ei und geriebene Zitronenschale hinzufügen. Alles zu einem glatten Teig verkneten, in Frischhaltefolie wickeln und mind. ½ Stunde kühl stellen.

Anschließend den Teig auf einer leicht bemehlten Arbeitsfläche messerrückendick (ca. 2-3 mm) ausrollen, Tulpen ausstechen und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech legen. Ca. 7 Kekse mit Zahnstochern versehen (die restlichen können „ohne" bleiben - es sei denn, man will damit z.B. Cupcakes verzieren ;-) ) und bei 180°C (Ober-/Unterhitze) ca. 12 Minuten hell backen.
(Wer gleich 2 Backbleche auf einmal ins Rohr schieben möchte, der stellt den Ofen auf 160°C/Heißluft ein. Die Backdauer bleibt gleich.)

Kekse auf dem Blech auskühlen lassen und dünn mit Marmelade bestreichen. Für die Verzierung grünes Fondant ausrollen und mit dem Tulpenausstecher Blätter ausstechen. Dann rotes & gelbes Fondant ausrollen und die Tulpenkelche ausstechen. Blätter und Kelche auf die Kekse kleben, die Oberfläche ein wenig glätten und trocknen lassen.

Für den Kuchen Butter und (Vanille-)Zucker cremig rühren, dann die geriebene Zitronenschale und nach und nach die Eier hinzufügen. Mehl, Backpulver, Puddingpulver, Schoko-Chunks und Pistazien vermischen. Abwechselnd mit der Milch unter den Teig rühren.
Masse in eine gefettete Kastenform füllen und im vorgeheizten Ofen bei 180°C (Ober-/Unterhitze) 50-60 Minuten backen (Nadelprobe!). Den Kuchen auskühlen lassen und die Oberfläche nach Bedarf gerade schneiden.

Dann die Oberfläche des Kuchens glasieren (falls ihr ihn in einer „herkömmlichen“ Form gebacken habt, dann wird er nicht nur oben, sondern rundherum glasiert). Die Glasur etwas antrocknen lassen und die Schokostreusel (für den „Erd-Effekt“) darüber streuen. Sobald die Glasur trocken ist, ca. 7 Tulpen-Kekse in die „Erde“ stecken. Die restlichen Kekse in einer gut verschließbaren Dose aufbewahren.

Diese Einreichung ist Teil des Wettbewerbes:

#BMCA17 - Cakes & Sweets

#BMCA17 - Cakes & Sweets

Wettbewerb beendet

iamfemme.at, mömax und Dr. Oetker suchen wieder die originellsten und schmackhaftesten Backkreationen aus ganz Österreich! Sieh dir hier alle Einreichungen in der Kategorie Cakes & Sweets.