Winterliche Sternen-Torte mit Orangen-Buttercreme & Schokoladenganache
Profilfoto
Karin | Jubeltage

Winterliche Sternen-Torte mit Orangen-Buttercreme & Schokoladenganache

Zutaten:

Zutaten für den Teig für eine 26 cm Springform
4 Eier
200g Zucker
200ml Sonnenblumen- oder Maiskeimöl
200ml Orangensaft (frisch gepresst)
etwas Finesse geriebene Orangenschale
etwas Vanillepaste
eine Prise Zimt
1 Packerl Backpulver
300g Mehl
2 EL geriebene Mandeln

Zutaten für die Orangen-Buttercreme
1 Pkt. Puddingpulver
250ml frisch gepressten Orangensaft (durchgesiebt)
Finesse geriebene Orangenschale
80g Zucker
250g Butter

Zutaten für die Schokolade-Ganache (zum Bestreichen der Torte)
150ml Schlagobers
300g Zartbitterschokolade / Kochschokolade
Werkzeug: Zum Einstreichen eine kleine Winkelpalette, ein Geo-Dreieck und optimal: einen Drehteller auf dem die Torte steht.

Zum Eindecken und Verzieren
1 Packung Rollfondant weiß (500g)
Zuckerkleber (entweder flüssig oder in der Tube)
Zuckerperlen in Gold und Silber (Perlen-Mix)
Staubzucker
Werkzeug: Eine Tortenplatte, ein Nudelholz, einen Haarpinsel, Stern-Ausstechformen in verschiedenen Größen, ein farblich passendes Geschenk- oder Tortenband

Vollständige Zutatenliste anzeigenVollständige Zutatenliste verbergen

Zubereitung:

Zubereitung: 
Tipp: Es empfiehlt sich an einem Tag die Tortenböden zu backen, die Torte zu füllen und einzustreichen und am nächsten Tag zu verzieren

Den Backofen 190 Grad vorheizen, die Form mit Backtrenn-Spray einfetten;

Tortenböden backen:
Zuerst den Zucker mit den Eiern ca. 3 Minuten weiß-schaumig schlagen. Das Öl hinzugeben, anschließend den Orangensaft und ein wenig Vanillepaste hinzugeben Die trockenen Zutaten (Mehl, Backpulver, Mandeln und Zimt) gut miteinander vermengen und unter die Eier-Zucker-Masse rühren. Den Teig in die Springform füllen und bei 190 Grad ca. 45 Minuten backen. Am besten die Stäbchenprobe.

Während der der Teig backt, die Ganache zubereiten: 
150ml Schlagsahne in einem Topf aufkochen lassen. Den Topf vom Herd nehmen, 300g Zartbitterschokolade in kleinere Stücke zerbrechen und in die Schlagsahne geben. Rühren bis sich die Schokolade aufgelöst hat. Die Masse umfüllen und auskühlen lassen. 

Die Orangen-Buttercreme zubereiten: 
Pudding laut Anleitung kochen, aber frisch gepressten Orangensaft statt Milch sowie 80g Zucker verwenden. Den fertigen Pudding in eine Rührschüssel füllen und noch heiß mit Frischhaltefolie abdecken (so bildet sich beim Abkühlen keine Haut). Den Pudding auf Zimmertemperatur abkühlen lassen. Die Butter (Zimmertemperatur) schaumig schlagen. Den Pudding kann man nochmal durch ein Haarsieb streichen um eventuelle Klümpchen zu vermeiden. Die zimmerwarme Butter schaumig schlagen und den Pudding löffelweise dazugeben. 

Die Torte füllen:
Die fertigen Tortenböden aus der Form lösen und auf einem Gitter auskühlen lassen. Wenn sie ganz ausgekühlt sind, einmal oder zweimal (je nach Belieben) durchschneiden. Vor dem befüllen mit etwas Orangensaft beträufeln, dann die Orangen-Buttercreme aufstreichen. Die Torte zusammensetzen und in den Kühlschrank stellen. 

Die Torte bestreichen: 
Die Zartbitter-Ganache hat dann die richtige Temperatur, wenn sie sich gut verstreichen lässt und nicht mehr zu flüssig ist. Man kann sie auch ganz kurz in den Kühlschrank stellen um das Abkühlen zu beschleunigen hier muss man aber darauf achten, dass die Ganache nicht zu schnell zu kalt wird. Die Torte vor dem Einstreichen auf ein Backpapier (und ganz optimal: auf einen Drehteller) setzen. Zuerst die Torte runterherum so einstreichen, dass die Tortenkrümel gebunden und die gröbsten Unebenheiten ausgeglichen werden. Das funktioniert am besten mit einer kleinen Winkelpalette. Dann die Torte in den Kühlschrank stellen und die erste Schicht fest werden lassen. Ist die erste Schicht fest den Vorgang wiederholen und Feinheiten ausgleichen. Damit die Torte an den Seiten ganz gerade wird, kann man sie rundherum vorsichtig mit einem Geo-Dreieck abziehen. Die Torte am besten über Nacht im Kühlschrank ganz fest werden lassen. 

Die Torte verzieren: 
Am nächsten Tag das Backpapier entfernen, die Torte auf eine Tortenplatte setzen, den Fondant weich kneten und auf ca. 3mm dick auf etwas Staubzucker ausrollen. Ein paar Tupfen Zuckerkleber auf der Torte anbringen. Anschließend den ausgerollten Fondant auf das Nudelholz aufrollen und über die Torte legen. Normalerweise würde man jetzt den Fondant zuerst auf der Oberfläche der Torte glattreichen, hier ist es besser das nicht zu fest tun sondern nur den Rand von oben nach unten anzudrücken. So lassen sich nämlich später die Sterne sehr leicht ausstechen. Überstehenden Fondant abschneiden. Anschließend die Ausstechformen so platzieren wie man die Sterne haben möchte. Mit den Formen Sterne aus dem Fondant ausstechen. Die Ausstechform auf die ausgestochene Stelle legen und die Schokolade mit etwas Zuckerkleber (Pinsel) bestreichen. Dann die Zuckerkugeln in die Ausstechform einstreuen und mit der Rückseite des Pinsels in die Ecken verteilen. Die Ausstechform entfernen. Ein Geschenkband um die Torte legen und eine Masche binden. Fertig!

Diese Einreichung ist Teil des Wettbewerbes:

#BMCA17 - Cakes & Sweets

#BMCA17 - Cakes & Sweets

Wettbewerb beendet

iamfemme.at, mömax und Dr. Oetker suchen wieder die originellsten und schmackhaftesten Backkreationen aus ganz Österreich! Sieh dir hier alle Einreichungen in der Kategorie Cakes & Sweets.