No-bake Kürbiskuchen
Profilfoto
Julia | Lebensgefühl

No-bake Kürbiskuchen

Zutaten:

Für den Boden

  • 50g Kürbiskerne
  • 25g gehackte Pistazien (Dr. Oetker) 
  • 100g Haselnüsse
  • 50g  getrocknete Aprikosen
  • 1EL  Agavendicksagt
  • 1/2 Packung geriebene Orangenschalen (Dr. Oetker)

Für die Füllung:

  • 1/2 Hokaido Kürbis mit Schale (800g)
  • 1/2 Packung geriebene Orangenschalen (Dr. Oetker)
  • 2 Blatt vegetarische Gelatine (Dr. Oetker)
  • 4 EL Ahornsirup
  • 4 EL Agavendicksaft
  • Zimt
  • Muskatnuss
  • Ingwerpulver
  • Haselnusskrokant (Dr. Oetker) 
Vollständige Zutatenliste anzeigenVollständige Zutatenliste verbergen

Zubereitung:

Für den Boden des Kürbiskuchen werden Kürbiskerne, Pistazien, Haselnüsse, getrocknete Aprikosen, Agavendicksaft und die geribenen Orangenschalen im Mixer zu einer Masse verarbeitet. Diese Masse wird dann in einer Backform ausgestichen und gut angedrückt, so dass der ganze Boden mit der Nussmischung bedeckt ist. 

Der Hokaidokürbis wird mit Schale und einer geringen Menge Wasser 15 minuten geköchelt. Fertig und abgetropft kommt der Kürbis gemeinsam mit den Orangenschalen, dem Ahornsirup und Agavendicksaft sowie einer Priese aller oben genannten Gewürze in den Mixer und wird zu einem Püree verarbeitet. 

Nun werden 2 Blatt vegetarische Gelatine mit 200ml kaltem Wasser zum Kochen gebracht bis blubber Blasen entstehen. Die Kürbismasse wird mit der Gelatine vermischt und auf den Tortenboden gegossen. Nun muss der Kuchen nur noch im Kühlschrank ordentlich auskühlen, so dass die Gelatine fest wird. 

Diese Einreichung ist Teil des Wettbewerbes:

#BMCA17 - Healthy & Fit

#BMCA17 - Healthy & Fit

Wettbewerb beendet

iamfemme.at, mömax und Dr. Oetker suchen wieder die originellsten und schmackhaftesten Backkreationen aus ganz Österreich! Sieh dir hier alle Einreichungen in der Kategorie Healthy & Fit.