Hefebällchen mit Kürbismarmelade und Apfelmus
Profilfoto

Hefebällchen mit Kürbismarmelade und Apfelmus

für den hefeteig
500g weizenmehl
1/2 tl salz
1 packung trockenhefe
220ml hafermilch
70g rohrzucker
10g vanillezucker
110g vegane margarine
1/2 tl geriebene zitronenschale

für die kürbismarmelade
400g kürbisfleisch (hokkaido)
180g rohrzucker
2 el gestiftete mandeln
pumpkin-spice (1/2 tl zimt, 1/4 tl nelkenpulver, 1/4 tl kardamom, 1/4 tl ingwerpulver, 1/2 tl vanillezucker)
1 phiole rumaroma

2-3 el hafermilch zum bestreichen


1. in einem kleinen topf die hafermilch lauwarm aufkochen, dann mit dem schneebesen den zucker einrühren und schließlich die trockenhefe (hier bitte unbedingt darauf achten, dass die pflanzenmilch nicht zu heiß ist, sonst wird das später nichts). die mischung dann 10 minuten abgedeckt stehen und ziehen lassen.

2.  in der zwischenzeit die restlichen zutaten für den teig in einer großen schüssel vermischen und in der mitte ein mulde bilden. in diese mulde dann langsam das hefegemisch gießen und mit den knethaken des handrührgeräts durchmixen. so lange bis ihr eine schöne, homogene teigkugel habt.

3. die schüssel mit der teigkugel nun für 1 stunde an einem warmen ort gehen lassen (ich beginne immer schon den backofen langsam vorzuheizen und lasse den teig dann auf einer ausgeschalteten herdplatte gehen, das klappt super).  den backofen bitte auf 180 grad umluft vorheizen.

4. bis der teig sich verdoppelt hat, beschäftigen wir uns mit der kürbismarmelade. hierfür den hokkaido kürbis entkernen, schälen und in kleine würfel schneiden. mit dem zucker in einem topf vermischen und das ganze erhitzen. es dauert nur kurz, bis der zucker geschmolzen ist und der kürbis sich zur marmelade verdünnisiert.
die mischung lasst ihr am besten auf kleiner flamme einkochen, bis sie eine eher fest marmeladeartige konsistenz bekommt. pumpkin-spice und rumaroma unterrühren, die gestifteten mandeln nochmals grob hacken und ebenfalls unterheben.

5. den teig nun nochmals durchkneten, zu einer langen rolle formen und mit dem messer oder einer teigkarte 8 gleichgroße stücke runterstechen/schneiden. jedes stück in der hand nochmals kneten und dann zwischen den handflächen flach drücken.  bildet mit einer hand eine mulde, in die ihr das flache teigstück legt und drückt es mit der anderen hand in die mulde.
in die mulde füllt ihr dann etwa einen esslöffel marmelade und verschließt das teigstück zu einer art knödel bzw. zu einer kugel. das macht ihr mit jedem stück, bis ihr 8 gefüllte knödel habt.

ich habe ein muffinblech mit förmchen ausgelegt und jeweils eine kugel reingelegt. bevor das backen losgeht jede kugel nochmals mit etwas hafermilch bestreichen und ab in den ofen.
bei 180 grad umluft für etwa 40 minuten backen.vor dem servieren mit staubzucker bestreuen, am besten macht sich dazu laufwarmes apfelmus.

Diese Einreichung ist Teil des Wettbewerbes:

Bake my Cake Award 2016

Bake my Cake Award 2016

Wettbewerb beendet

iamfemme.at und UNIMARKT Online Shop suchten die originellsten und schmackhaftesten Backkreationen aus ganz Österreich! Sieh dir hier alle Einreichungen an.